Ab Klasse 9
Empfohlen ab 14 Jahren
FSK ab 12
Regeln am Band, bei hoher Geschwindigkeit
<
>

Regeln am Band, bei hoher Geschwindigkeit

Dokumentarfilm

DEUTSCHLAND | 2020 | YULIA LOKSHINA | 92 MIN.

Inhalt

Rheda-Wiedenbrück in Ostwestfalen, Sitz des größten deutschen Schweineschlachtbetriebes, der in jüngerer Zeit als Corona-Hotspot in die Schlagzeilen geraten ist. Hier spielt weder das Tierwohl eine Rolle noch das Wohl der vielen, zumeist osteuropäischen, Leiharbeiter*innen. Der Film begleitet Betroffene und Aktivist*innen, die sich für die Rechte der Arbeitsmigrant*innen einsetzen. Parallel proben Münchener Gymnasiast*innen das Bertolt-Brecht-Stück „Die Heilige Johanna der Schlachthöfe“, das sich schon 1931 mit Marktmacht und Monopolbildung sowie der Ausbeutung und Aussperrung von Arbeiter*innen beschäftigte – und reflektieren über die deutschen Wirtschaftsstrukturen und ihr Verhältnis dazu.

Weiterführende Links

Vorstellungen

Di
17.11.
12.30 Uhr
Studio Kino
Expert*innengespräch zum Film (verlängerte Veranstaltungsdauer ca. 30 Min.)
Der große Saal im Studio Kino hat 139 Sitzplätze und bis zu vier Rollstuhlplätze. Für offene Vorstellungen können sich je nach Guppengröße bis zu drei Klassen anmelden. Kinoseminare sind auf zwei Klassen begrenzt. Bei Buchung für eine Kohorte steht der ganze Saal zur Verfügung.
Fr
20.11.
12.00 Uhr
Abaton Kino
Expert*innengespräch zum Film (verlängerte Veranstaltungsdauer ca. 30 Min.)
Der obere Saal im Abaton Kino hat 130 Sitzplätze und ist nicht barrierefrei. Für offene Vorstellungen können sich je nach Guppengröße bis zu drei Klassen anmelden. Kinoseminare und Filmgespräche sind auf zwei Klassen begrenzt. Bei Buchung für eine Kohorte steht der ganze Saal zur Verfügung.

SchulKinoWoche Hamburg 2020

Über das komplette Programm, Neuerungen im Anmeldeablauf und das Hygienekonzept für die diesjährige SchulKinoWoche werden wir Sie in Kürze informieren.

Sollten Sie bereits jetzt Fragen haben, eine Beratung wünschen und Anfragen für konkrete Filme oder Termine abgeben möchten, können Sie uns gerne im Projektbüro kontaktieren.

Wir sind Montag bis Freitag von 11.00 bis 16.00 Uhr unter der Nummer
+49 40 38 08 96 25 im Projektbüro für Sie erreichbar. Sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen, schicken Sie uns bitte eine kurze Email an hamburg@schulkinowochen.de und gerne auch eine Kontakttelefonnummer, unter der wir Sie zurückrufen können. Vielen Dank!

Wunschvorstellung

Wenn Sie für Ihre Wunschvorstellungen keinen passenden Termin gefunden haben, der gewählte Film nicht buchbar ist oder Sie an einer pädagogisch begleiteten Vorstellung im Kino interessiert sind, nutzen Sie bitte dieses Formular, um eine Anfrage an das Projektbüro zu schicken.