Ab Klasse 10
Empfohlen ab 15 Jahren
Hitlerjunge Quex
<
>

Hitlerjunge Quex

Propagandafilm, Vorbehaltsfilm

DEUTSCHLAND | 1933 | HANS STEINHOFF | 95 MIN.

Inhalt

Dieser nationalsozialistische Propagandafilm (Untertitel: „Ein Film vom Opfergeist der deutschen Jugend“) kam im September 1933 in die deutschen Kinos. Er hatte bis 1945 mehrere Millionen Zuschauer. Aufgrund seiner Glorifizierung der Hitlerjugend gilt der Film als Vorbehaltsfilm und darf nur in begleiteten Veranstaltungen gezeigt werden. Da er auch heute noch über ein enormes Wirkungspotenzial verfügt, ist es wichtig, jungen Erwachsenen die Mechanismen von Propaganda aufzuzeigen und ihnen ein kritisches Verständnis dieser Werke zu vermitteln.
Die Literaturverfilmung befasst sich mit der sogenannten Straßenkampfzeit der Nationalsozialisten in Auseinandersetzung mit Anhänger:innen der KPD. Der Junge Heini Völker stammt aus einer kommunistischen Familie, fühlt sich aber eher zur Hitlerjugend hingezogen. Als er einen geplanten Anschlag der Kommunist:innen auf das Heim der Hitlerjugend verhindert, drohen diese mit Vergeltung und nehmen Rache an Heini.

Weiterführende Links

Vorstellungen

SchulKinoWoche Hamburg 2021

Bei Interesse an eine Kinovorstellung melden Sie sich bitte direkt im Projektbüro.

Wir sind telefonisch unter der Nummer +49 40 38 08 96 25 für Sie erreichbar. Sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen, schicken Sie uns bitte eine kurze Email an hamburg@schulkinowochen.de und gerne auch eine direkte Kontakttelefonnummer, unter der wir Sie zurückrufen können. Vielen Dank!

Wunschtermin
Alle Vorstellungen der 14. SchulKinoWoche sind ausgebucht. Wir bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen allen Angemeldeten einen guten Kinobesuch und hoffen den Rest im nächsten Jahr begrüßen zu dürfen!